Gmail und POP mit mehreren Geräten verwenden

Gmail und POP mit mehreren Geräten verwenden

Ich nutze Google Mail mit POP. IMAP hin oder her – in meinen Workflow passt das derzeit so am besten. Zudem hab ich kein so gutes Gefühl dabei, meine komplette Mail-Korrespondenz in der Wolke lagern zu lassen. Ich habe sämtliche Mails der letzten zehn Jahre lokal liegen und immer nur die letzten Tage im Web verfügbar.

Aber wie bekomme ich Gmail und POP mit mehreren Geräten zum Laufen?

Auf der Arbeit und von unterwegs rufe ich Mails per Webmail bzw. iPhone oder iPad ab. Abends dann noch mal am Mac. Am Mac werden die neuen Mails entsprechend archiviert und endgelagert.

Das funktioniert natürlich nur, wenn die Nachrichten jedem Client zur Verfügung stehen und sich nicht das erste Gerät, dass neue Mails zu fassen kriegt, diese direkt unter den Nagel reißt und abends dann am Mac nichts mehr ankommt.

Als ich von GMX auf Googlemail umgestiegen bin, hatte ich genau dieses Problem: waren die Mails einmal abgefragt, konnte kein weiteres Gerät mehr auf die Neueingänge zugreifen. Bei GMX hatte das alles tadellos funktioniert, nur bei Google wollte das irgendwie nicht klappen.

Ich habe eine ganze Weile rumgesucht, mich durch Foren gewühlt und diverse Tipps ausprobiert, aber das hat alles nicht wirklich viel gebracht.

Umso erstaunter war ich, als ich in der Google-Mail-Hilfe die simple Lösung fand. Und da das scheinbar kein “Common Knowledge” ist (sonst hätte ich nicht so viele Sackgassen-Tipps probieren müssen), hier zum Mitschreiben:

Falls Sie mit mehreren E-Mail-Clients über POP auf Ihr Google Mail-Konto zugreifen, wird durch den in Google Mail vorhandenen Modus Recent sichergestellt, dass die gesamten Nachrichten jedem Client zur Verfügung stehen und nicht nur dem ersten Client, der die neue Mail abruft.

Im Modus “Recent” werden die E-Mails der letzten 30 Tage abgerufen, unabhängig davon, ob die E-Mails bereits an einen anderer POP-Client gesendet wurden.

Falls Sie sich über Blackberry bei Google Mail angemeldet haben, befinden Sie sich automatisch im Modus “Recent”. Ersetzen Sie bei allen anderen POP-Clients in den Einstellungen “nutzername@googlemail.com” durch “recent:nutzername@googlemail.com“.

(http://mail.google.com/support/bin/answer.py?hl=de&answer=47948)

So einfach ist das.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>